MAI 2019: Das neuste und letzte Musikvideo meines Soloprojekts „Anna-Marlene“ hat sein Release: Animierte 2D-Landschaften aus Pappe, Holz, Alt-, Brief-, & Origamipapier, dazu ein Herzchen, wie es durch die Welten getragen wird. „Fähnchen im Wind“ ist die letzte Single aus meiner EP „Alles ist neu“. Vielen Dank an Barbara `Bob` Voss für dieses animierte Kunstwerk.
MARCH 2019: The movie „LUFT“ („AIR“), directed Max Hegewald will have its world premiere on this year`s film festival „ACHTUNG BERLIN“ (10.-17/04/2019) in the official competition of the best middle length movie. Film music by Anna-Marlene Bicking and Franziska May.

JANUAR 2019: Bicking beendet ihre Arbeit an Dirk Zöllners neuem Big Band Album „Zack Zack Sessions“, wofür sie sämtliche Vocal-Arrangements und das Orchesteroutro „Olympia“ komponiert hat. Des Weiteren wird an neuen Filmmusiken gearbeitet – eine aktuelle Playlist neuester und älterer Werke findet man hier: https://soundcloud.com/annamarlene-1/sets/soundtrack-songs-2019

DEZEMBER 2018: Anna-Marlene Bicking erhält ihr Masterzeugnis des Studiengangs Filmmusik an der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf.

OKTOBER 2018: Anna-Marlene ist nominiert für den Peer Raben Music Award für den Kurzfilm „Mögen Sie Godard“ (Regie: Florian Vey, 2017). Der Film wurde von 100 Einsendungen nominiert und im Rahmen der Soundtrack Cologne 2018 in Köln gezeigt.

SEPTEMBER 2018: Die Dreharbeiten am Dokfilm „Awalatje“ beginnen. Der Film ist übrigens eine Produktion von Evolution Film
in Koproduktion mit ZDF- Das Kleine Fernsehspiel und der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF. Gefördert ist er durch die Medienboard Berlin Brandenburg, die Mitteldeutsche Film- und Fernsehförderung, die Film Fernseh Fonds Bayern und die Kulturabteilungen der Deutschen Botschaft und der Österreichischen Botschaft.

APRIL 2018: Anna-Marlene reist nach Äthiopien im Rahmen ihrer aktuellen Produktion „Awalatje – die Hebammen“, ein 90-minütiger Ende 2019 erscheinender Dokumentarfilm, für den sie die Filmmusik komponiert. In Äthiopien nimmt Anna-Marlene internationale Musiker mit ihrem mobilen Aufnahmestudio durch ihren internationalen Partner MOTU auf.

MÄRZ 2018: Offizielle Preisverleihung des Deutschen Musikautorenpreises der GEMA, Anna-Marlene gewinnt den Preis unter lobender Erwähnung ihres Debüt-Albums TAGTRAUM: „Und wie schwer die Unterscheidung zwischen E- und U-Musik ist, zeigt sich insbesondere bei der Betrachtung des Debüt-Albums dieser Preisträgerin. Die rote Linie darin ist die Vermischung von Stilelementen, Instrumenten und Genres, die man zunächst einmal nicht in Verbindung zueinander sehen würde. Orchestermusik, Klassik, Jazz, Pop und elektronische Musik prallen hier nicht beliebig aufeinander sondern werden regelrecht zu einer neuen gemeinsamen Stilform erhoben. Hinzu kommt ein ausdrucksstarker, emotionaler Gesang, der in seiner Lyrik noch einmal eigene Welten erschafft.“

February 2018: ANNA-MARLENE gewinnt den Nachwuchsautorenpreis der GEMA und das auch noch im 10. Jahr der Verleihung, sozusagen eine Doppelehrung. Geehrt werden die Musikautorinnen bei einer Gala in Berlin am 15. März 2018.

Mehr zum Autorenpreis: http://www.musikautorenpreis.de/presse/

Anna-Marlene Bicking ist seit vielen Jahren als Komponistin, Arrangeurin und Sängerin in verschiedenen Jazz- und Pop-Projekten professionell tätig. Sie komponierte bereits für Kurzfilme, Dokumentar- und Spielfilme sowie die TV-Serie „Schloss Einstein“. „Ich freue mich so sehr, dass ich andere Menschen mit meiner Musik berühren kann. Von anderen Musikautoren für die eigene Arbeit wertgeschätzt zu werden, ist eine große Auszeich- nung für mich. Diesen Preis möchte ich mit all meinen tollen Kolleginnen teilen und euch sagen: Lasst uns immer weiter machen“, sagt Bicking.

Ab Juli 2017: Im Neuen Museum zu Berlin wird ab jetzt in der Ausstellung „China und Ägypten“ meine Musik zu einem Film von Barbara Voß zu hören sein.

Die Ausstellung geht bis Dezember 2017. http://www.smb.museum/museen-und-einrichtungen/neues-museum/ausstellungen/detail/china-und-aegypten-wiegen-der-welt.html

February 2017: I put together instrumental impressions on my „Tagtraum“ album so the focus is on the musical arrangements, orchestration & atmospheres.

February 2017: The film „Pedram`s universe“ by Andreas Boschmann will be featured at the Hip Hop Festival at Filmmuseum Potsdam (03.-12.03.).
I wrote and recorded music to a breakdance-battle Pedram did on the street, yo yo 🙂 More infos soon!

February 2017: My song „Schneider Wim & Schneiderin“ was chosen to be premiered in „GABI – der Film“

GABI ist Eröffnungsfilm der PERSPEKTIVE DEUTSCHES KINO 2017! // „Gabi“ is opening film of Perspektive Deutsches Kino at Berlinale 2017!

January 2017: My debut-album „Tagtraum“ has been officially released by „Edel:Kultur“ featuring the crossover of score music, pop music and classical-jazz-electronic music. With the „Deutsches Filmorchester Babelsberg“, a band, guest musicians, electronic music.

www.anna-marlene.de / www.ao-records.de

December 2016: The succesfull TV series „Dit is Fußball“ I wrote music for has been nominated to the Jupiter Award

October 2016: I was granted the public funding „Initiative Musik“ for the production of „Tagtraum“.